Kostenlose Erstberatung:02548/9193410 info@dinovise.de
Social Media:

Datenschutzerklärung

Stand: 22.01.2019
Die Datenschutzerklärung können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

I. Einleitung

In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie entsprechend den Art. 13 und 14 DSGVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung) darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir wann, in welchem Umfang und zu welchem Zweck erheben. Darüber hinaus erfahren Sie, wie lange diese jeweils gespeichert werden und wie Sie der jeweiligen Erhebung und Nutzung widersprechen können. Auch über Ihr Recht auf Bestätigung, Auskunft, Einschränkung der Datenverarbeitung, Berichtigung oder Löschung werden wir Sie umfassend informieren.

Wir beziehen uns im Rahmen dieser Datenschutzerklärung grundsätzlich auf unsere Website (dinovise.de). Wir sind jedoch auch in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook aktiv. Auch auf diese werden wir eingehen.

Sie werden in dieser Datenschutzerklärung sehr häufig den Begriff „personenbezogene Daten“ finden. Seien Sie jedoch unbesorgt. Personenbezogene Daten umfassen auch anonymisierte oder pseudonymisierte Daten, z.B. eine gekürzte IP-Adresse oder ein Browser-Cookie. In den meisten Fällen ist ein Rückschluss auf Sie als Person weder möglich, noch von uns beabsichtigt. Lediglich dann, wenn Sie uns beispielsweise via Kontaktformular eine Anfrage zukommen lassen, werden „echte“ personenbezogene Daten erhoben. Wir nutzen keinerlei sogenannte Profiling- oder Scoring-Funktionen.

Mit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben sich die Gesetze für die Verarbeitung personenbezogener Daten deutlich verschärft. Als Websitebetreiber ist es unsere Pflicht, Sie auch über die jeweilige Rechtsgrundlage zu informieren, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Sie werden innerhalb dieser Datenschutzerklärung deshalb regelmäßig Verweise auf Rechtsnormen finden. Wir werden uns dennoch Mühe geben, Sie in einer möglichst einfachen und verständlichen Sprache über Art und Umfang der jeweiligen Datenverarbeitung zu informieren.

dinovise consulting nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

Grundsätzlich nutzen wir auf unserer Website Daten zu folgenden Zwecken:

  • Sicherheitszwecke (Verschlüsselung, Schutz vor Angriffen, Verhinderung von Spam)
  • Kommunikation mit Nutzern über Soziale Netzwerke, Vermarktung unserer Seiten und Profile in den Sozialen Netzwerken
  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
  • Optimierung unserer Präsenz in den Ergebnissen von Suchmaschinen
  • Statistische Auswertung der Besucherzahl und des Besucherverhaltens auf unserer Website
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern

Dafür verarbeiten wir grundsätzlich folgende Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B. Kommentare)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Von Kunden, mit denen wir ein Vertragsverhältnis eingehen, verarbeiten wir zusätzlich Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand) sowie Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung). Darüber hinaus verarbeiten wir als Auftragsverarbeiter weitere Daten unserer Kunden auf Basis eines entsprechenden Vertrags.

Wir nutzen auf unserer Website zudem diverse Tools für die o.g. Zwecke. Dazu zählen zum Beispiel Tools, die es Ihnen ermöglichen, unsere Blog-Beiträge zu teilen oder solche, die es uns ermöglichen, die Ladegeschwindigkeit der Website zu verbessern oder Ihnen die Lesedauer von Blog-Beiträgen anzuzeigen.

Wir haben sämtliche Tools sehr sorgfältig dahingehend überprüft, ob diese personenbezogene Daten verarbeiten. Sofern dies der Fall ist, finden Sie innerhalb dieser Datenschutzerklärung weitere Hinweise dazu.

Nun zu der eigentlichen Datenschutzerklärung.

II. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

dinovise consulting
Inhaber: Markus Tombült
Erlengrund 4
48249 Dülmen
Deutschland
Tel.: 02548/9193410
E-Mail: info@dinovise.de
Website: https://dinovise.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.      Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2.      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Im Klartext: Grundsätzlich verbietet die Datenschutz-Grundverordnung die Verarbeitung personenbezogener Daten, es sei denn, es besteht dafür eine besondere Rechtsgrundlage. Diese wird in der Regel darin bestehen, dass Sie uns Ihr „okay“ gegeben haben oder wir die Daten für die Erfüllung eines Vertrags benötigen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass wir nach sorgfältiger Abwägung zu dem Ergebnis gekommen sind, dass unser Interesse daran, unsere Website und unsere Leistungen für Sie zu verbessern (z.B. durch die Erhebung anonymisierter statistischer Daten zum Besucherverhalten) den sehr geringen Eingriff in Ihre Privatsphäre rechtfertigt. In diesem dritten Fall werden in der Regel anonymisierte oder zumindest pseudonymisierte Daten erhoben, die keinerlei Rückschluss auf Ihre Person zulassen. Und Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Datenerhebung zu widersprechen.

3.      Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

In manchen Fällen ist es erforderlich, dass wir personenbezogene Daten an Dritte weitergeben, bzw. diesen zur Verfügung stellen. Dies erfolgt jeweils nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B., wenn die Nutzung eines Hostinganbieters für die Bereitstellung unserer Website gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erforderlich ist). Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Wir achten stets darauf, dass Dritte mit Ihren personenbezogenen Daten so sorgfältig umgehen wie wir selbst und eine den Anforderungen der DSGVO entsprechende Sicherheit der Daten gewährleisten.

4.      Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, auf Grund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“). Das ist z.B. bei der Verwendung von Google Analytics der Fall (siehe unten).

5.      Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Ist eine Löschung auf Grund der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nicht möglich, werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere von Büchern, Buchungsbelegen etc. für 6 Jahre nach dem Handelsrecht sowie für 10 Jahre nach dem Steuerrecht.

IV. Bereitstellung der Website, Inanspruchnahme von Hosting-Dienstleistungen und Erstellung von Logfiles

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System bzw. das unseres Hosting-Anbieters automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Dadurch, dass wir zur effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unserer Website einen Hostinganbieter in Anspruch nehmen, verarbeitet und speichert dieser ebenfalls die im Rahmen der Nutzung der Website und des Onlineshops anfallenden Bestandsdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten sowie Meta- und Kommunikationsdaten unserer Kunden und Interessenten.

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Hostinganbieter verarbeitet die Daten als Auftragsverarbeiter auf Basis eines Vertrags im Sinne des Art. 28 DSGVO.

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. Automatisierte Entscheidungen werden in diesem Zusammenhang nicht getroffen.

Die Verarbeitung und Speicherung der Daten durch unseren Hostinganbieter ermöglicht uns die sichere und effiziente Zurverfügungstellung unserer Website, indem er uns Infrastruktur, Rechenkapazität, Speicherplatz, Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen zur Verfügung stellt. Der Sitz der Server unseres Hostinganbieters ist in Deutschland und unser Hostinganbieter hat sich zu hohen Sicherheitsstandards verpflichtet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.      Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Im Übrigen gelten bezüglich der von unserem Hostinganbieter gespeicherten Daten die in dieser Datenschutzerklärung jeweils aufgeführten Löschfristen.

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Bezüglich der Daten, die unser Hostinganbieter in unserem Auftrag verarbeitet, gelten die jeweils an entsprechender Stelle in dieser Datenschutzerklärung genannten Behelfsmöglichkeiten.

V.  Verwendung von Cookies

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Cookies werden im Allgemeinen dazu verwendet, einen Nutzer zu erkennen bzw. wiederzuerkennen und seine getätigten Einstellungen auf Websites sowie von ihm eingegebene Informationen zu speichern, damit er diese bei einem späteren Besuch nicht erneut eingeben / tätigen muss. Cookies werden im Allgemeinen ebenfalls für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. Verwendete Bildschirmauflösung

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Weitere Informationen über den von uns verwendeten Dienst Google Analytics finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch ein Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  1. Anpassung der Größe von Bildern zur Optimierung der Ladegeschwindigkeit einer Seite

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Weitere Informationen zum Einsatzzweck der Analysecookies finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.

4.      Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Webanalyse durch Google Analytics

1.      Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen auf unserer Website Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland („Google“). Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  1. Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  2. Die aufgerufene Webseite
  3. Der ggf. verwendete Suchbegriff, sofern der Nutzer über eine Suchmaschine auf die Seite gelangt ist
  4. Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  5. Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  6. Die Verweildauer auf der Webseite
  7. Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
  8. Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs
  9. Metadaten wie das verwendete Gerät, Betriebssystem, der Internetprovider und der verwendete Browser

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

2.      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.

Darüber hinaus erfahren wir, welche Inhalte unseres Blogs beispielsweise besonders gut bei den Nutzern ankommen und können uns mehr auf Inhalte dieser Art fokussieren, um so die Qualität unserer Website und der Inhalte weiter zu verbessern.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen. Bei der Verwendung von Cookies ist keinerlei Rückschluss auf die Person des Nutzers möglich. Wir führen diese Daten nicht mit anderen Daten zusammen. Zudem lässt sich die Verwendung und Speicherung von Cookies durch den Nutzer individuell einstellen und einschränken (siehe unten).

4.      Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Um über einen ausreichend langen Zeitraum aussagekräftige und statistisch verwertbare Erkenntnisse darüber zu erhalten, wie unsere Website bei den Nutzern ankommt und wo es Verbesserungspotenziale gibt, lassen wir die Nutzungsdaten bis zu 38 Monate von Google aufbewahren. Danach werden Sie automatisch gelöscht.

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Website die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Dadurch widersprechen Sie der Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten zur Analyse des Surfverhaltens. Hierzu müssen Sie auf diesen Link klicken. Auf diese Weise wird ein weiteres Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert, die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löscht der Nutzer das entsprechende Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so muss er das Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Google bietet Ihnen weiterhin die Möglichkeit an, ein Browser-Plugin zu installieren, um der Erfassung des Nutzerverhaltens und dem Setzen eines Cookies auf sämtlichen Websites zu widersprechen. Dieses Plugin können Sie hier herunterladen und installieren:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google:

https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de
(„Wie wir Daten von Websites oder Apps verwenden, auf bzw. in denen unsere Dienste genutzt werden“)

https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de
(„Datennutzung zu Werbezwecken“),

https://adssettings.google.com/authenticated?hl=de
(„Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Ihr Name sowie Ihre E-Mail-Adresse sowie Betreff und Inhalt Ihrer Nachricht als Pflichtangaben
  2. Der Name Ihres Unternehmens sowie eine Rückrufnummer als freiwillige Angaben

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme
  3. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  4. Das Betriebssystem des Nutzers

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist in aller Regel Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da Ihre Anfrage die mögliche Anbahnung eines Vertragsverhältnisses darstellt. Es liegt darüber hinaus in unserem und in Ihrem Interesse, Ihnen einen bestmöglichen Service sowie eine schnelle und einfache Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu bieten und Ihre Anfrage ebenso einfach und schnell beantworten zu können. Eine Rechtsgrundlage ist daher ebenfalls in Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu finden.

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4.      Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Kontaktaufnahme angefallen sind, zu widersprechen. Ebenso haben Sie das Recht, uns um Löschung zu bitten, sofern gesetzliche Vorschriften der Löschung nicht entgegenstehen.

VIII. Kommentare und Beiträge

Innerhalb unseres Blogs und dessen Beiträge ist es möglich, Kommentare zu hinterlassen. Die Nutzung dieser Funktion geschieht auf freiwilliger Basis. Möchten Sie einen Beitrag kommentieren, fragen wir einen Namen und eine E-Mail-Adresse ab. Der Name wird neben Ihrem Kommentar angezeigt. Die E-Mail-Adresse ist erforderlich, um Sie über die Freischaltung Ihres Kommentars zu informieren. Wenn Sie möchten, können Sie statt Ihres echten Namens ein Pseudonym verwenden.

Darüber hinaus wird Ihre IP-Adresse gespeichert, wenn Sie einen Kommentar hinterlassen. Das geschieht auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Die IP-Adresse wird für 7 Tage gespeichert und danach verfremdet, sodass eine Zuordnung nicht mehr möglich ist. Die Speicherung erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

IX. Agenturdienstleistungen

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Als Digitalagentur bieten wir unseren Kunden strategische Beratungsleistungen, Schulungsleistungen, Leistungen im Bereich von Softwareentwicklung und Webdesign sowie Leistungen im Bereich des Online Marketings, zu denen auch Leistungen der Datenanalyse gehören. In diesem Rahmen verarbeiten wir die Daten unserer Kunden und Interessenten sowie deren Kunden, Nutzer, Websitebesucher und Mitarbeiter.

Zu den verarbeiteten Daten gehören

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B. Kommentare)
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Wir verarbeiten solche Daten jeweils nur dann, wenn sie zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen gegenüber unseren Kunden erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe hin. Die Daten werden nur dann an externe Dritte weitergegeben, wenn dies im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist.

Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und verarbeiten die Daten zu keinen anderen, als den auftragsgemäßen Zwecken.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung sind.

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern die Datenverarbeitung zu Zwecken der Erbringung von Vertragsleistungen gegenüber unseren Kunden oder während der Anbahnung eines Vertragsverhältnisses stattfindet.

Im Übrigen ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sofern Daten, die nicht im Rahmen des Vertragsverhältnisses bzw. der Auftragsverarbeitung anfallen, zu weiteren in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken verarbeitet werden. Zu diesen jeweiligen Datenverarbeitungen lassen sich in den spezifischen Abschnitten dieser Datenschutzerklärung weitere Erläuterungen hierzu finden.

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung besteht in der Erbringung der o.g. Vertragsleistungen gegenüber unseren Kunden sowie in der Erfüllung des jeweiligen Auftrags. Dazu zählt auch die Abrechnung der Vertragsleistungen sowie die Beantwortung von Fragen im Rahmen unseres Kundenservice.

Weitere Zwecke ergeben sich aus den weiteren Abschnitten dieser Datenschutzerklärung, sofern die Datenverarbeitung nicht im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit unseren Kunden stattfindet.

4.      Dauer der Speicherung

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 Jahre nach dem Handelsrecht bzw. 10 Jahre nach dem Steuerrecht). Im Fall von Daten, die uns gegenüber im Rahmen eines Auftrags durch den Auftraggeber offengelegt wurden, löschen wir die Daten entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Im Rahmen des jeweiligen Auftragsverhältnisses obliegt es unseren Kunden, uns vorzeitig mit der Löschung von Daten zu beauftragen, beispielsweise wenn diese wiederum von deren Kunden eine Löschanfrage erhalten haben.

X. Sicherheits-Plugin: Wordfence Security

Wir setzen auf unserer Website das Plugin „Wordfence Security“ ein. Anbieter ist die Defiant Inc., 800 5th Ave Ste 4100, Seattle, WA 98104, USA („Defiant Inc.“). Das Plugin dient der Sicherheit unserer Website, indem es unsere Website vor sogenannten „Brute-Force-Angriffen“ sowie „DDos-Angriffen“ und Spam-Kommentaren schützt. Das Plugin verarbeitet die folgenden personenbezogenen Daten und speichert diese auf den Servern der Defiant Inc.:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version sowie Spracheinstellungen
  • Informationen über das verwendete Gerät und Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Verwendete Cookies
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs sowie Zeitzone und Standort-Informationen
  • Die aufgerufene Seite auf unserer Website
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Diese Informationen werden von der Defiant Inc. ausschließlich für die Zurverfügungstellung eines möglichst guten Schutzes vor den o.g. Angriffsmöglichkeiten erhoben und verwendet. Die Defiant Inc. hat sich den europäischen Datenschutzbestimmungen unterworfen und eine Zertifizierung nach dem Privacy-Shield-Abkommen beantragt. Es wurde ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit der Defiant Inc. abgeschlossen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerfüllung nicht mehr benötigt werden, spätestens jedoch nach 90 Tagen.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt in unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um einen sicheren Betrieb unserer Website gewährleisten zu können. Dadurch, dass ausschließlich Meta-Kommunikationsdaten verarbeitet werden, die keinen Rückschluss auf Ihre Person zulassen, ist der Eingriff in Ihre Grundfreiheiten relativ gering.

Sie haben die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen oder uns um Löschung zu bitten. Wir geben Ihre Anfrage in solchen Fällen unverzüglich an die Defiant Inc. weiter.

XI. Soziale Medien

Wir unterhalten Seiten und Profile innerhalb Sozialer Netzwerke und Plattformen wie zum Beispiel Facebook und Twitter, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Jedoch haben sich die Anbieter der Einhaltung europäischer Datenschutzbestimmungen im Rahmen des Privacy Shield Abkommens verpflichtet.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden. Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. Auf Basis der Interessen- und Nutzungsprofile ist es uns als Seiten- bzw. Profilbetreiber innerhalb der Sozialen Medien z.B. möglich, Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen.

Wir nutzen auf unserer Website ebenfalls Tools, um Inhalte unserer Website, insbesondere Blog-Beiträge über die sozialen Medien zu teilen und so das Gefallen des jeweiligen Beitrags zu äußern. Wir haben diese Tools so eingestellt, dass auf keinen Fall eine Zuordnung zu Ihrem Social Media Account erfolgt, bevor Sie den Beitrag teilen. Erst durch einen Klick auf den Teilen-Button werden Sie an das jeweilige Soziale Netzwerk weitergeleitet. Die Nutzung dieser Buttons geschieht auf freiwilliger Basis. Es gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter, welche weiter unten verlinkt sind. Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich gerne an uns wenden.

Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland)

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten – Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/, speziell für Seiten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data , Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA)

Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland)

Datenschutzerklärung / Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

XII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1.      Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO eine Bestätigung darüber verlangen, ob und in welchem Maße personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

2.      Recht auf Berichtigung

Sie haben nach Maßgabe des Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3.      Recht auf Löschung

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO (sog. „Recht auf Vergessenwerden“)  auf Verlangen ein Recht auf Löschung der verarbeiteten personenbezogenen Daten, sofern die verantwortliche Stelle diese Daten unrechtmäßig verarbeitet oder durch die Verarbeitung unverhältnismäßig in die berechtigten Schutzinteressen der Betroffenen eingreift. Dies gilt nicht, sofern eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist oder nicht zumutbar ist (etwa im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten).

4.      Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)          wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)          die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)          der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)          wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5.      Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.      Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1)          die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)          die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7.      Widerspruchsrecht

Sie haben nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8.      Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9.      Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Meinung sind, dass die verantwortliche Stelle bei der Verarbeitung von Daten gegen deutsches oder europäisches Recht verstoßen sollte, bittet die verantwortliche Stelle um Kontaktaufnahme unter info@dinovise.de.  Sie haben darüber hinaus das Recht, sich an den / die Landesdatenschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen als zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Im Zweifel ist die verantwortliche Stelle berechtigt, zusätzliche Informationen zur Bestätigung der Identität des Kunden anzufordern. Dies dient nicht zuletzt auch dem Schutz der Rechte und der Privatsphäre der Kunden.